Haustiere-Blog


21. März 2008

Armer Klaus

Filed under: Katzen — Thomas @ 00:55

Klaus musste heute an der Pfote operiert werden, da sich da ein Tumor oder sowas ähnliches gebildet hatte. Was es genau war, lässt sich erst im Labor feststellen, aber jetzt ist es auf jeden Fall schon mal weg.
Dafür sieht mein Kater jetzt aber auch ordentlich lädiert aus, das ganze Bein eingebunden und die Halskrause, dass er den Verband nicht kaputt macht.
Aber er frisst schon wieder und lässt sich gern gesund streicheln, kann also nicht ganz so schrecklich sein.
Aber sieht schon ziemlich uncool aus so, mein armer kleiner Klaus:cimg4252.JPG

10 Comments

  1. Gute Besserung Klausi. Du weißt, eine echte Katze lässt sich nicht unterkriegen.

    Comment by Helga — 21. März 2008 @ 09:35

  2. Oh nein! Der arme Klausi! Und vor allem: Was denkt Mimpfi? Hat die noch Respekt? Oder knallt Klausi ihr mit seiner Klumppfote extra einen drüber?! Wie auch immer – gute Besserung auch von SMILLA!

    Comment by Bridddi — 21. März 2008 @ 22:58

  3. Britta, hast du sie noch alle ??? Also erstens heißt sie nicht Mimpfi sondern Mietzi und zweitens greift sie klaus nie an sondern verteidigt sie viel eher wenn die rumjammert oder sich bedrängt fühlt. die ist total brav!!!

    Comment by Phine — 25. März 2008 @ 17:22

  4. Na dann wünsche ich mal gute Besserung. Was ist denn da passiert ? 🙂

    Comment by MisterBlogger — 27. März 2008 @ 12:20

  5. Hab vorhin von Thomas gehört, dass es ihm schon wieder gut geht, dem Kleinen.

    Comment by Friday — 9. April 2008 @ 19:44

  6. Ja, ist wieder top fit der Klaus, Tumor war gutartig, also alles okay, juhu! 🙂

    Comment by Thomas Promny — 9. April 2008 @ 19:46

  7. Kopf hoch! 🙂

    Meine Jara hatte 3 Monate einen Plastikkragen wegen eines Abszesses unter’m Auge und hat es friedlich schlafend ertragen. Ich denke, die meisten Katzen gewöhnen sich schnell an das blöde Ding.

    Viele Grüße und gute Besserung 🙂

    Sonja R.

    Comment by Sonja, Webdesign Bonn — 13. Mai 2008 @ 15:22

  8. Auch von mir gute Besserung an Klausi.

    Unsere Johanna mußte auch nach der Kastration einen Kragen tragen – sie hat sich ständig die Fäden rausgezogen/rausgeleckt.
    Aber mit den steifen Kragen ist sie nicht zurecht gekommen, ist immer in der Katzenklappe hängengeblieben.

    Zum Glück hatte der Doc. auch noch einen flexible Kragen, damit gings denn.

    Aber was meint ihr wie froh sie war als ich ihn den dann abgenommen hatte?!

    Gruß
    Ute

    Comment by Ute — 22. Juni 2008 @ 21:46

  9. Echt schade für den kleinen Klausi. Hoffentlich geht’s ihm schon gut. Sonst sieht er sehr süss aus.

    Comment by Heidi — 17. Februar 2009 @ 09:16

  10. Der arme Klausi! Ich hoffe ihm geht’s schon wieder besser und noch ein Tip an Ute. Wenn die Katze mit dem Kragen an der Katzenklappe hängenbleibt, einfach Ausstieg verbreitern, noch ein Stück raussägen aus der Tür.

    Comment by katzenfan — 11. August 2010 @ 11:38

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.