Haustiere-Blog


18. August 2007

Es ist wohl endgültig

Filed under: Allgemein — Helga @ 09:25

Unser Willi ist leider auch nach zehn Tagen nicht wieder aufgetaucht. Wäre er verletzt worden und hätte hier irgendwo gelegen, hätte ihn Karlchen längst ausfindig gemacht. Karlchen hat alle Plätze abgesucht, wo sie sich gemeinsam aufgehalten haben. Er kam auch ins Haus und hat sich davon überzeugt, dass sein bester Kumpel keine Gelegenheit hatte, sich zu verstecken. Es soll niemand sagen, dass Tiere nicht weinen können. Karlchen trauert sehr. Er wollte nicht mehr fressen. So habe ich ihm erst mal ein paar kleine Schälchen Futter gekauft, von denen die 100-Gramm-Dose teurer ist als eine normale mit der vierfachen Menge. Davon hat er sich nun tatsächlich wenigstens erst mal wieder zum Fressen überreden lassen. Ausgerechnet gestern stand hier bei uns in der Zeitung, dass im Kreis Oder-Spree eine Katze von der Polizei von einem etwa drei Meter hohen Pfahl befreit werden musste, wo sie mit einem Strick um den Hals saß. Wie krank müssem Menschen sein, die sowas tun? Kein Tier würde einem anderen das antun. Da können wir nur hoffen, dass unser Willi kein „Ferienspaß“ geworden ist. Wer Tiere quält, sollte ein Vielfaches der Qualen einmal selber leiden müssen.
Willi, Du warst einer unserer Besten. Vor fast genau fünf Jahren hast Du Dich entschlossen, bei uns zu wohnen. Du kamst als junger Kater zu uns, abgemagert bis auf die Knochen, das Fell voller Ungeziefer.Mit großen Augen und hungrig hast Du zugesehen, wie unsere anderen drei Katzen ihr Futter bekommen haben und warst dankbar, als für Dich auch eine Portion aufgefüllt wurde. So hast Du Deine Angst überwunden und wurdest im Laufe der Zeit sehr zutraulich, warst lieb und manchmal auch ein bisschen frech. Wir vermissen Dich sehr.
LPIC0751.JPG

3 Comments

  1. Das ist total furchtbar!!!
    Ich wußte noch gar nichts davon bis ich ebens ins Blog kam.
    Eigentlich wollte ich mal wieder was lustiges über Klausi schreiben, aber die Lust darauf ist mir definitiv vergangen.
    Das arme Karlchen! Kommt er mittlerweile schon besser damit zurecht nun allein zu sein?

    Comment by Phine — 19. August 2007 @ 20:46

  2. Karlchen weint immer noch ganz viel, frisst aber wenigstens wieder etwas. Er könnte sich ja jetzt mit Mulli verbünden, aber sie ist einfach zu vorsichtig anderen Katzen gegenüber. Wahrscheinlich hat sie sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Außerdem hatte ich neulich den Eindruck, dass Karlchen sie verdächtigt, etwas mit Willis Verschwinden zu tun zu haben.

    Comment by Helga — 20. August 2007 @ 10:23

  3. Jaja, Katzen sind ja auch nur Menschen.
    Da ihr diese Jahr Weihnachten nicht zu Hause verbringen erdet, wird Klausi ja mal nicht mit euch und euren Katzen feiern. Sonst hätten dich Klausi und Karlchen ja anfreunden können.
    Das wird ein Spaß: Weihnachten mit beiden Katzen und Mengen an Geschenken zu meinen Eltern und deren Viechern – Maunzige Weihnacht!

    Comment by Phine — 20. August 2007 @ 19:27

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.