Haustiere-Blog


30. August 2015

Selbstbedienung

Filed under: Katzen — Helga @ 16:29

So, wenn mich keiner ernst nimmt, wenn ich meinen Menschen erkläre, dass ich von dreihundert Gramm Dosenfutter zum Frühstück nicht satt bin, muss ich zur Selbsthilfe greifen. Dank neu eingebauter Katzenklappe kann ich ja nun ins Haus, wann immer ich will. Und wo das Futter steht, habe ich auch längst mitbekommen. Da schreckt mich auch die dritte Etage eines vollgekramten Regals nicht ab.

2015-08-30 08.52.39

2015-08-29 12.17.16

2 Comments

  1. Man muss halt echt vorsichtig sein das wirklich nichts dasteht bzw. erreichbar ist, was der Katze nicht gut tut. Das ist ein Thema das mich selbst immer wieder beschäftigt und mir immer wieder im Kopf rumgeht.

    Comment by Winfried — 8. Dezember 2015 @ 21:06

  2. Das haben wir vor ein paar Tagen selbst erlebt. Nilo war jetzt auf den Dreh gekommen, dass er mit seinen Krallen einen Milchkarton aufkratzen kann. Anschließend hat er dann die raustropfende Milch aufgeschleckt. Also musste ein anderer Platz für die Milch gefunden werden. Es ist ja nicht so, dass der Kater Not leiden würde.

    Comment by Helga — 11. Dezember 2015 @ 18:11

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.